Wir suchen
+43 1 336 11 00 office@workstar.at

Wir suchen

Zeitarbeit-Leiharbeit-Kurzarbeit – Workstar bringt Licht in den Begriffsdschungel

Zeitarbeit-Leiharbeit-Kurzarbeit – Workstar bringt Licht in den Begriffsdschungel

Oftmals liest man Zeitungsartikel über die Arbeitswelt und es werden immer wieder Begriffe wie Personalleasing, Kurzarbeit und Kündigung in einen Topf geworfen. Dem ist aber nicht so. Denn Zeitarbeit ist nicht gleich Kurzarbeit.

Kurzarbeit ist in der heutigen Zeit keine Seltenheit.                                  

Kurzarbeit heißt, wenn in einem Betrieb die Arbeitszeit zeitlich begrenzt herabgesetzt wird. Kurzarbeit wird in einem Betrieb eingeführt, wenn aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten eine volle Auslastung der Beschäftigten nicht sichergestellt werden kann. Dennoch besteht oftmals eine Chance, diesen Zeitraum durch eine Reduzierung der Arbeitszeit zu überbrücken. Kündigungen sollen damit vermieden werden.

Zeitarbeit oder Leiharbeit – wo ist der Unterschied? Es gibt keinen.

Zeitarbeit ist etwas anderes als Kurzarbeit.

Es bedeutet, dass ein/e Beschäftigte/r (Leiharbeitnehmer/in) die Arbeitsleistung nicht beim Arbeitgeber (Verleiher), sondern bei einem Dritten erbringt. Der/Die Arbeitnehmer/in wird überlassen. Deshalb heißt das Gesetz hierzu auch Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. Also bei Zeitarbeit arbeitet man bei Personalleasingunternehmen, welches die MitarbeiterInnen an andere Firmen verleihen. Als Beispiel hierfür auf Grund eines kurzfristigen Mehrbedarfs an Arbeitskräften.